Sitz, Geschäftsstelle und Zuchtbuchamt
Brunnenstraße 98 in
32584 Löhne
Tel.: 05732 / 89 19 68
Fax: 05732 / 8 14 13
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
von 8:00 - 12:00 Uhr
Der IRV
Aktuelles
Dies & Das

Barbet

Barbet

Weitere Namen / Varietäten:

Französischer Wasserhund

FCI-Klassifizierung

Gruppe 8, Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde
Sektion 3, Wasserhunde

FCI-Nummer 105

Barbet» zum Rassestandard

Kurzportrait

Lang- und zotthaarigen Hunde, die für die Jagd auf Wasservögel verwendet wurden. gab es unter den verschiedensten regionalen Bezeichnungen überall in Europa. Zu ihnen gehörten auch die in Frankreich wegen ihres Bartes Barbet genannten Vierbeiner. Sie wurden gebraucht, um geschossenes Federwild aus dem Wasser zu bringen; sie konnten aber auch suchen und apportieren und teilweise sogar vorstehen. Es ist zudem überliefert, dass Barbets nicht nur als Jagdhunde gehalten wurden, sondern auch Fischern beim einholen der Netze halfen und als Hütehunde tätig waren. Im allgemeinen gilt der Barbet als sehr alte Rasse und als Vorfahr aller europäischen Wasserhunde. Vor allem der Berger de Brie (oder Briard) wird als Abkömmling von Barbets be-trachtet. Als sicher gilt dagegen, dass der Barbet an der Entstehung von Griffons und verschiedenen Wasserspaniels, vor allem aber an der Entstehung des Pudels beteiligt war. Die Bezeichnung Pudel existiert wenigstens seit dem 17. Jahrhundert, wahrscheinlich aber auch schon vorher. Bei den so genannten Hunden handelt es sich aber noch nicht um die uns heute bekannten und beliebten vierbeinigen Begleiter, sondern um ebensolche Gebrauchshunde wie jene, die in Frankreich Barbets genannt wurden. Die Entwicklung der heutigen Pudel begann erst im 19. Jahrhundert. Gemeinsam mit seinen Seelenverwandten, dem Cao de Agua aus Portugal und dem spanischen Per-ro de Agua, gehört der Barbet zum Klub der Wasserhunde, besitzt jedoch bedauerlicherweise nur eine sehr geringe Anzahl von Züchtern. Der Babet ist jedoch inzwischen auch ein prima Begleithund. Eigentlich erstaunlich, dass sein täppisches Aussehen, das gutmütige, gelehrige Wesen, seine Widerstandskraft und das völlig naturbelassene Haarkleid nicht schon mehr Hundeliebhaber begeistern konn-ten. Für Sportsegler wäre ein Barbet übrigens der ideale Gefährte, denn auf Booten fühlt er sich total in seinem Element. Mit Kindern kommt der Barbet sehr gut zurecht. Allerdings sollten Sie Ihrem Nachwuchs beibringen, dass der Wuschel kein Spielzeug ist – Hundeumgang von Seiten der Kinder will auch gelernt sein! Ideal wäre ein Anwesen mit großem Garten und einer Wasserfläche. Sie dürfen ihm auch gern eine Hütte nach draußen stellen, in der er wohnt und schläft. Wählen Sie einen geschützten Platz nicht allzu weit vom Haus entfernt. Der Barbet liebt zwar seinen Menschen, klebt ihm deswegen aber nicht ständig an den Fersen.

 
Hundezucht
Hundesport und Ausbildung
Ratgeber
und andere Hilfen
zurück zur Startseite zurück zur zuletzt gesehenen Seite zurück zum Anfang der Seite aktuelle Seite drucken
Neuanmeldung

··· Schön, dass Sie da sind! ···

··· Die nächste Ausstellung am 24.06.2018 in 38239 Salzgitter-Thiede, Danziger Straße ···

··· German Winner 2018 ···

··· Ausrichter  ···

··· Die nächste (Sport-) Veranstaltung ···

··· » 10 km Fußmarsch  ···

··· 03.03.2018 : Holstein ···

··· Besuchen Sie auch unsere Ortsgruppen und Vereine. ···

······

'Dim mlTIT, mlBOD, mlVON, mlsTIT, mlAN, mlsBOD