Sitz, Geschäftsstelle und Zuchtbuchamt
Brunnenstraße 98 in
32584 Löhne
Tel.: 05732 / 89 19 68
Fax: 05732 / 8 14 13
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
von 8:00 - 12:00 Uhr
Der IRV
Aktuelles
Dies & Das

Piccolo Levriero Italiano

Piccolo Levriero Italiano

Weitere Namen / Varietäten:

Italienisches Windspiel

FCI-Klassifizierung

Gruppe 10, Windhunde
Sektion 3, Kurzhaarige Windhunde

FCI-Nummer 200

Piccolo Levriero Italiano» zum Rassestandard

Kurzportrait

Das Italienische Windspiel ist ohne Zweifel eine der alten klassischen Windhundrassen mit einer mehr als tausendjährigen Geschichte und einem seit Jahrhunderten bekannten Erscheinungsbild. Die Legenden um die Rasse sind zu einem Bestandteil des Standards geworden und untermauern die Version, dass es von den kleinwüchsigen Windhunden am Hofe der Pharaonen in Ägypten abstammt. Wahrscheinlich ist die Rasse über Griechenland auf den Kontinent gelangte. Ihre Blütezeit erlebten die Windspiele ohne Zweifel in der Renaissance an den Höfen des Adels und wurden weit über die Grenzen Italiens hinaus in ganz Europa verbreitet und gelangten auch bis nach England. Diese kleine Windhundrasse hat sich seit eh und je einen festen Liebhaberkreis erhalten und wird nach wie vor sehr geschätzt. Seit Jahrhunderten als Gesellschaftshund des Menschen gehalten, ist das Windspiel von hoher Anpassungsfähigkeit, klein, temperamentvoll, verspielt, aufgeweckt, und immer für seinen Menschen da. Die Größe bringt es mit sich, dass Windspiele von der Statur her recht gut in alle Wohnverhältnisse passen. Das feine Fell macht sie äußerst pflegeleicht. Obwohl ein richtiger Wind- und Hetzhund, wie die großen Rassevertreter auch, ist sein Bewegungsbedürfnis einfach zu befriedigen und die Rennbahn ist kein Muss. Allenfalls ein Vergnügen für Hund und Besitzer und bei richtiger Anleitung wird ein Wind-spiel auch als Rennhund seinen Besit-zer begeistern. Das Windspiel ist ein sehr langlebiger Hund und bei rassegerechter Haltung kann es sehr alt werden. Trotz seiner eleganten Erscheinung ist das Windspiel eher robust. Da es sehr gesellig ist, fühlt es sich besonders wohl, wenn es in der häuslichen Gemeinschaft noch einen Artgenossen gibt. Auch mit Kindern kommt ein Windspiel gut zurecht, wenn von Anfang an die Bedürfnisse des Hundes berücksichtigt werden. Dann kann sich zwischen Kind und Hund eine echte kameradschaftliche Zuneigung entwickeln, die Kind und Hund gleichermaßen genießen. Im Umgang mit großen Hunden sollte man das Windspiel etwas zurückhal-ten. Das zum Teil übersteigerte Selbstbewusstsein der kleinen Windspiele kann dazu führen, dass sie keinerlei Respekt gegenüber den großen Hunden an den Tag legen. Das Windspiel ist ein Hund, der sehr schnell lernt und leicht zu erziehen ist. Dadurch ist es auch möglich, in geeigneter Umgebung das Windspiel frei laufen zu lassen, weil es auf Zuruf gehorsam bei seinem Besitzer bleibt.

 
Hundezucht
Hundesport und Ausbildung
Ratgeber
und andere Hilfen
 
 Hinweis zur Verwendung von Cookies:
 Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Näheres zum Thema unter » Datenschutz.
zurück zur Startseite zurück zur zuletzt gesehenen Seite zurück zum Anfang der Seite aktuelle Seite drucken
Neuanmeldung

··· Schön, dass Sie da sind! ···

··· Die nächste Ausstellung am 29.11.2020 in entfällt ···

··· Christmas Winner 2020 abgesagt ···

··· Ausrichter IRV-Okerland e.V. ···

··· Die nächste (Sport-) Veranstaltung ···

···  ···

···  ···

··· Besuchen Sie auch unsere Ortsgruppen und Vereine. ···

······

'Dim mlTIT, mlBOD, mlVON, mlsTIT, mlAN, mlsBOD