Sitz, Geschäftsstelle und Zuchtbuchamt
Brunnenstraße 98 in
32584 Löhne
Tel.: 05732 / 89 19 68
Fax: 05732 / 8 14 13
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
von 8:00 - 12:00 Uhr
Der IRV
Aktuelles
Dies & Das

Kavkazskaïa Ovtcharka

Kavkazskaïa Ovtcharka

Weitere Namen / Varietäten:

Kaukasischer Ovtcharka

FCI-Klassifizierung

Gruppe 2, Pinscher und Schnauzer - Molossoide - Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
Sektion 2, Molossoide
2.2, Berghunde
FCI-Nummer 328

Kavkazskaïa Ovtcharka» zum Rassestandard

Kurzportrait

Der Kaukasische Owtscharka ist eine alte Hirtenhundrasse. Die Herkunftsregion dieser imposanten Hunde ist der Kaukasus mit seinen angrenzenden Gebieten. Seit ungefähr 600 Jahren existiert diese Hunderasse nachweislich und findet immer mehr Liebhaber. Allerdings schätzt man, dass der Kaukase sehr viel älteren Ursprungs ist. Die ersten Kaukasen außerhalb Russlands wurden in der ehemaligen DDR und in anderen Ostblockländern gehalten. Dort wurden sie als Gebrauchshunde eingesetzt Der Bekanntheitsgrad dieser Rasse stieg in den 80er Jahren. Erstmals wurde 1977 in Köln ein Kaukase im damaligen Westdeutschland ausgestellt. Seit Jahrhunderten werden diese Hunde zum Schutz der Herden sowie zur Bewachung von Haus und Hof ihrer Besitzer eingesetzt. Bei drohender Gefahr durch Raubtiere, Bären, Diebe oder ähnlichem wird der Kaukase für seinen Besitzer ein unbestechlicher und zuverlässiger Wächter, der bei seiner Aufgabe oft nur auf sich allein gestellt ist. Einige Besonderheiten darüber hinaus sind seine Ausdauer, seine Anspruchslosigkeit und seine Fähigkeit, sich an die unterschiedlichsten Witterungsverhältnisse anzupassen. Im Ursprungsland sind Kaukasen es gewohnt, zum Schutz der Herden im Freien zu leben. Es sein nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Kaukase ein sehr ursprünglicher Hirtenhund, bzw. Herdenschutzhund ist. Er zeichnet sich typischerweise sowohl durch seine Treue der Familie gegenüber als auch durch seine Furchtlosigkeit und Unerschrockenheit gegenüber Fremden aus. Innerhalb der Familie ist der Kau-kase ausgesprochen anhänglich und sensibel, ihm unbekannten Personen gegenüber ändert sich dieses Verhalten, vor allem bei Bedrohung, schlag-artig. In der Familie ist der Kaukase lieb und verfügt über ein angenehmes Wesen. Er ist ein starker, ausgeglichener und ruhiger Hund. Es ist für einen Kaukasen auch typisch, dass er nie Rangansprüche stellt, vielmehr möchte er als gleichberechtigter Partner angesehen werden. Da er sehr willensstark und intelligent ist, sollte er mit viel Liebe, Geduld, aber auch Konsequenz erzogen werden.

 
Hundezucht
Hundesport und Ausbildung
Ratgeber
und andere Hilfen
 
 Hinweis zur Verwendung von Cookies:
 Wir verwenden nur technisch erforderliche Cookies. Näheres zum Thema unter » Datenschutz.
zurück zur Startseite zurück zur zuletzt gesehenen Seite zurück zum Anfang der Seite aktuelle Seite drucken
Neuanmeldung

··· Schön, dass Sie da sind! ···

··· Die nächste Ausstellung am 30.10.2022 in Hotel Zur Schmiede, 49424 Goldenstedt, Hauptstr. 3 ···

··· Weltsieger 2022/Bundes Herbst Sieger- abgesagt - bitte nicht mehr anmelden ···

··· Ausrichter Hauptverband ···

··· Die nächste (Sport-) Veranstaltung ···

···  ···

···  ···

··· Besuchen Sie auch unsere Ortsgruppen und Vereine. ···

······

'Dim mlTIT, mlBOD, mlVON, mlsTIT, mlAN, mlsBOD