Sitz, Geschäftsstelle und Zuchtbuchamt
Brunnenstraße 98 in
32584 Löhne
Tel.: 05732 / 89 19 68
Fax: 05732 / 8 14 13
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
von 8:00 - 12:00 Uhr
Der IRV
Aktuelles
Dies & Das

Hellinikos Ichnilatis

Hellinikos Ichnilatis

Weitere Namen / Varietäten:

Griechischer Laufhund
Griechische Bracke

FCI-Klassifizierung

Gruppe 6, Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen
Sektion 1, Laufhunde
1.2, Mittelgroße Laufhunde
FCI-Nummer 214

Hellinikos Ichnilatis» zur Kurzbeschreibung

Rassestandard
(unter Einbeziehung des FCI-Standards vom: 09.03.2001)

Verwendung:

Laufhund mit sehr feiner Nase und großer Widerstandskraft; alleine oder in der Meute ist er bei der Jagd sehr aktiv und eignet sich für jedes ebene oder bergige Gelände und sogar für felsiges und unzugängliches Gebiet. Seine Stimme ist laut und wohlklingend.

Proportionen:

Hund von mittleren Proportionen, kurzhaarig, schwarz/lohfarben, stark, kraftstrotzend, lebhaft und scharfsinnig.


Kopf:

Lang, seine Gesamtlänge verhält sich zur Widerristhöhe wie 4,35 zu 10. Die Schädelbreite zwischen den Jochbeinen darf nicht grösser sein als die Hälfte der gesamten Kopflänge, d.h. der Schädelindex liegt unter 50. Die oberen Begrenzungslinien von Schädel und Fang streben auseinander.
Oberkopf:
Schädel: Seine Länge entspricht der Länge des Nasenrückens oder sie liegt leicht darunter; er ist leicht flach. Der Hinterhauptfortsatz tritt wenig hervor; die Stirn ist recht breit, die Stirnfurche wenig betont; Augenbrauenbogen hervortretend.
Stop: Wenig betont.
Gesichtsschädel:
Nasenschwamm: Er liegt in der Linie des Nasenrückens und steht über die vordere, vertikale Begrenzungslinie der Lefzen vor.
Er ist feucht, beweglich und von schwarzer Farbe. Die Nasenlöcher sind gut geöffnet.
Fang: Seine Länge entspricht der Schädellänge oder liegt leicht darüber. Nasenrücken gerade oder, bei Rüden, leicht gewölbt.
Lefzen: Ziemlich entwickelt.
Kiefer / Zähne: Kräftige Kiefer mit perfekt gegenständigen Zahnbogen, die als Schere oder Zange schließen (Zangen- oder Scherengebiss). Zähne kräftig, weiss.
Augen: Normalgross, weder tiefliegend noch hervortretend; Iris kastanienbraun; Ausdruck lebhaft und intelligent.
Behang: Mittellang (nahezu halb so lang wie die Kopflänge), hoch angesetzt, d.h. über dem Jochbeinbogen, flach, an der Spitze abgerundet und senkrecht herabfallend.

Hals:

Kräftig, muskulös, ohne Wamme; er verläuft harmonisch zur Schulter hinab. Seine Länge verhält sich zur gesamten Kopflänge wie 6,5 zu 10.

Körper:

Die Gesamtlänge des Körpers liegt um 10 % über der Widerristhöhe.
Oberlinie: Gerade, an den Lenden leicht konvex.
Widerrist: Wenig über der Rückenlinie hervortretend.
Rücken: Lang, gerade.
Lenden: Leicht gewölbt, kurz, kräftig, gut bemuskelt.
Kruppe: Lang, breit, gut bemuskelt, schräg verlaufend.
Brust: Gut entwickelt, tief, bis auf Ellenbogenhöhe herabreichend. Rippen leicht gewölbt.
Untere Profillinie und Bauch: Leicht ansteigend.

Rute:

Nicht lang, höchstens bis zum Sprunggelenk reichend; eher hoch angesetzt; sie ist an der Rutenwurzel dick und verjüngt sich leicht zum Ende hin; in der Bewegung als Säbelrute getragen.

Gliedmaßen:

Vorderhand: Von vorn und von der Seite gesehen senkrecht und gerade; gut bemuskelt und kräftig.
Schultern: Schräg, gut bemuskelt und eng am Brustkorb anliegend.
Oberarm: Schräg, muskulös und kräftig.
Unterarm: Gerade, lang, mit starkem Knochenbau.
Vorderfußwurzelgelenk: Trocken, nicht hervortretend.
Vordermittelfuß: Ausreichend lang, kräftig, eher gerade, nie weich.
Vorderpfoten: Rundlich, kompakt; kräftige, eng aneinanderliegende, gewölbte Zehen; kräftige, gekrümmte, schwarze Krallen; große, harte widerstandsfähige Ballen.
Hinterhand:
Allgemeines: Von vorn und von der Seite gesehen senkrecht und gerade; gut bemuskelt und kräftig.
Oberschenkel: Lang, kräftig, gut bemuskelt.
Unterschenkel: Schräg, lang, kräftig.
Sprunggelenk: Trocken, kräftig, mittelhoch angesetzt, gewinkelt.
Hintermittelfuß: Kräftig, trocken, recht lang, fast gerade, ohne Afterkrallen.
Hinterpfoten: Wie die Vorderpfoten.

Gangwerk:

Schnell und leichtfüßig

Haarkleid:

Haar: Kurz, dicht, etwas hart, sehr glatt und am Körper anliegend.
Farbe: Schwarz/lohfarben. Ein kleiner weißer Fleck an der Brust wird toleriert. Die sichbaren Schleimhäute, der Nasenspiegel und die Nägel sind schwarz.

Maße / Gewicht:

Widerristhöhe Rüde: ca. 47 cm bis ca. 55 cm
Widerristhöhe Hündin: ca. 45 cm bis ca. 53 cm
Gewicht Rüde: ca. 17 kg bis ca. 20 kg
Gewicht Hündin: ca. 17 kg bis ca. 20 kg
Anmerkung: Toleranz : 2 cm Über- oder Untergrösse.


Fehler:

Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte und dessen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes zu beachten ist.
Fang kurz und breit.
Behang zu lang oder zu kurz, spitz, eingerollt.
Hals zu kurz, schmächtig oder zu dick; Wamme.
Obere Linie konkav oder konvex.
Lenden flach, schmal.
Kruppe kurz, schmal, ohne Neigung.
Untere Linie zu weit herabreichend oder zu stark aufgezogen.
Rute lang, schwer, gekräuselt.
Vorder- und Hintermittelfuss zu kurz oder zu lang, schwach, durchgetreten.
Sprunggelenke fassbeinig oder kuhhesig.
Hasenpfoten.

Ausschließende Fehler:

Aggressiv oder ängstlich.
Obere Begrenzungslinien von Fang und Schädel zusammen-strebend.
Fang sehr spitz, Nasenrücken konkav.
Vor- oder Rückbiss.
Behang halb aufgerichtet.
Rute eingerollt.
Schlechter Stand.
Vorhandensein von Afterkrallen.
Haarkleid, Nasenspiegel, Augen und Krallen von anderer als der im Standard beschriebenen Farbe.
Völlige Depigmentierung der sichtbaren Schleimhäute.
Widerristhöhe grösser oder kleiner als die angegebenen Toleranzgrenzen.





PUNKTESKALA
Allgemeines Erscheinungsbild 20 Punkte
Kopf (Schädel und Fang) 15 "
Behang 5 "
Ohren 5 "
Hals 5 "
Rumpf 15 "
Gliedmaßen 20 "
Rute 5 "
Haarkleid 10 "
--------
100 Punkte


BEWERTUNG
Vorzüglich Nicht weniger als 90 Punkte
Sehr gut Nicht weniger als 80 Punkte
Gut Nicht weniger als 70 Punkte
Genügend Nicht weniger als 60 Punkte
Hunde, die deutlich physische Abnormitäten oder Verhaltensstörungen aufweisen, müssen disqualifiziert werden.

NB:

Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.

 
Hundezucht
Hundesport und Ausbildung
Ratgeber
und andere Hilfen
 
 Hinweis zur Verwendung von Cookies:
 Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Näheres zum Thema unter » Datenschutz.
zurück zur Startseite zurück zur zuletzt gesehenen Seite zurück zum Anfang der Seite aktuelle Seite drucken
Neuanmeldung

··· Schön, dass Sie da sind! ···

··· Die nächste Ausstellung am 21.06.2020 in 38239 Salzgitter-Thiede, Danziger Straße ···

··· Alemannia Sieger 2020 ···

··· Ausrichter Salzgitter ···

··· Die nächste (Sport-) Veranstaltung ···

··· » Breitensport  ···

··· 19.04.2020 : Hundesport - Treff Wietzen ···

··· Besuchen Sie auch unsere Ortsgruppen und Vereine. ···

······

'Dim mlTIT, mlBOD, mlVON, mlsTIT, mlAN, mlsBOD